SpermaSpender.de

Anzeigen lesen :: Detailansicht


Kategorie: Suche Samenspende (4746)

Optionen

Von: Jersey13 
am... 18.04.2019
PLZ-Gebiet: 44388
Ort:
Land: Deutschland
Alter: 40-45
Grösse: egal
Haarfarbe: egal
Augenfarbe: egal
Aussehen: europäisch
Hauttyp: hell
HIV-Test: ja
Hepatitis-Test: ja
Kostenerstattung: nach Absprache
Kostenerstattung bis EUR (einmalig pro Spende):
Gewünschter Schulabschluss: Studium
Späterer Kontakt zum Vater erwünscht: auf Wunsch des Kindes
Methode: nach Absprache
Schwuler Spender: Ja
Anzeigentext:
Hallo da draussen,

nach langer Überlegung habe ich mich hier nun angemeldet, um meinen Wunsch nach einem Kind auf diesem Weg zu verwirklichen.

Da ich nicht in einer Partnerschaft lebe, wurde dieses Lebensziel bisher nicht erfüllt und einfach loszuziehen und mich von einem Mann schwängern zu lassen, ist einfach undenkbar.
Ich werde niemandem ein Kind "anhängen" der dies nicht auch möchte bzw. freiwillig spendet.

Nachdem nun seit längerer Zeit alle Rahmenbedingungen endlich stimmen, würde ich mich sehr freuen, wenn ich hier den Erzeuger meines Kindes finden würde.
Finanziell stehe ich normal stabil da. Ich bin selbständige Wirtschaftsgrafikerin, habe ausreichend Aufträge, kann mir aber dennoch meine Zeit frei einteilen, so dass auch die Zeit da ist, um einem Kind alle Liebe und Fürsorge zu geben. Auch mein soziales Umfeld ist großartig und auf meine Freunde kann ich jederzeit zählen, und diese auf mich.
Meine Eltern haben mir so viel Liebe, Aufmerksamkeit und ich denke Charakter mitgegeben - dieses möchte ich sehr gerne auch an mein Kind weitergeben.
Beschreiben würde ich mich als offene, lebhafte, humorvolle, ehrgeizige, sensible und liebevolle Person. Ich stecke eher mal zurück als stets alle Vorteile zu nutzen oder immer im Mittelpunkt stehen zu müssen.

Körperlich habe ich bei Weitem keine Modellmaße (aktuell versuche ich auf gesundem Wege Gewicht zu verlieren, um einfach optimalere Startbedingunegn für eine Schwangerschaft zu schaffen) und würde mich optisch als Durchschnitt bezeichnen, aber ich denke, das sollte für den Spender relativ unwichtig sein, Sympathie und vor allem Empathie halte ich hier für viel wichtiger.

Gerne ist vorab ein Austausch per Mail, Telefonate und anschließend natürlich ein vorheriges Treffen möglich. Ich bin mobil und auch bereit ein wenig zu fahren. Was die Methode anbelangt, fände ich es natürlich schön, ein Baby auf natürlichem Wege zu zeugen, denke aber das ginge bei mir nur mit einer Person die ich länger kenne und wenn man sich sehr mag. Von daher sollte es wohl auf die Bechermethode hinauslaufen. Bevorzugt Übergabe an einem neutralen Ort, z.B. in einem Hotel.
Da dies ja kein "Alltagsgeschäft" und für mich neu ist, würde ich alles auf mich zukommen lassen und es wird so passieren wie es soll.

Wer sich vorstellen kann, mir bei der Erfüllung meines Wunsches zu helfen, kann mich gerne anschreiben und bei Sympathie erzähle ich auch gerne mehr von mir

Liebe Grüße
Jule
 


Sie können diesen Nutzer auf Ihre Merk- oder Ignorierliste setzen:
 
Merkliste   Ignorierliste